Pilgermal "Anfang und Ende"
Pilgerhaus Loccum
Martinuskapelle

Pilgern

Die ehemaligen Zisterzienserklöster Volkenroda in Thüringen und Loccum in Niedersachsen verbindet ein ca. 300 km langer Pilgerweg. Im Jahr 1163 machten sich zwölf Mönche unter der Leitung ihres Abts von Volkenroda auf den Weg nach Norden. In den Sümpfen rund um die Lucca-Burg gründeten sie ein neues Kloster: Loccum.
Heute pilgern jedes Jahr viele Menschen durch die abwechslungsreiche Landschaft. Verläßlich geöffnete Kirchen laden ein zur Rast und Andacht.
Im Kloster Loccum können Pilger zu Beginn oder am Ende ihres Pilgerweges im Pilgerhaus übernachten.

Ausführliche Informationen zum Pilgerweg bzw. zum Pilgerhaus finden Sie hier oder auf der Webseite zum Weg .

Herzlich willkommen sind auch Pilger, die auf dem Sigwardsweg, der Bischofsroute oder anderen Pilgerwegenunterwegs sind. Viele Wege führen am Kloster Loccum vorbei.

Das Pilgerbüro im Kloster Loccum erreichen Sie unter der
Tel.-Nr.: 0 57 66 / 94 15 75 (Mo, Mi u. Fr. 10-12 Uhr u. Mi. 14-17 Uhr)
oder per Email: pilgerbuero.loccum@evlka.de.